Beauty-Hacks with Oil


  1. ARGANÖL : Dieses Öl benutze ich für meine -haare an den Spitzen und an meinen Wimpern, es macht die wimpern vor allem Dicker und kann sie minnimal länger wachsen lassen (sieht jedenfalls so aus ). An den Haarspitzen benutze ich es auch sehr gerne einfach mal wenn ich Abends zuhause bin und lass es ca. 3 Stunden in einem gerolltem Dutt einwirken. Wenn ich schonmal mehr Zeit habe lass ich es über nacht einwirken und wasch es am nächsten Morgen wieder raus. Macht die Haare super weich und glänzend. Es ist auch so gut da dieses Öl nicht nur die haare mit Feuchtigkeit umschließt, sondern wirklich in die Haare eindringt.
  2. Traubenkernöl : Dieses Öl benutze ich jedem Abend zum Abschminken und reinigen von meinem Gesicht, vorallem zum Abschminken ist dass Öl Top da es einfach jeden Schmutz entfernt. Sogar Wimperntusche geht damit gut ab. Zur Reinigung eignet es sich auch perfekt da dieses Öl einen Komedogengrad von 0 hat, dass heißt es führt nicht zu verstopften Poren !
  3. Kokosnussöl :                                                                                                                                                    –Dieses Öl benutze ich für viele Dinge. Einer davon ist dass Oilpulling für die Zähne. Für die Zähne ? Jaa für die Zähne ! Ich lass es immer mindestenz 20 min. im meinem Mund, denn erst ab da fängt es auch an zu wirken, da sich der Speichel mit dem Kokosöl vermischt und so, dass Oil-pulling entstehen kann.

– Ich benutze es auch als Body scrub ( was ich in einem anderen Blogpost noch    beschreiben werde )

– Für die Haare kann man es natürlich auch benutzen. Es macht die haare super    weich, nur muss man die haare dann zwei mal waschen da es ein schweres Öl ist und ienen Komedogen grad von 4 hat, was auch der grund ist wieso ich es NICHT für die tägliche Pflege im Gesicht benutze.

Und natürlich sind alle Top zum Kochen 😛

Advertisements

3 Kommentare

  1. smajlispassion · November 7, 2016

    Kokos öl liebe ich auch über alles 😍❤️ nutze es fast täglich für die Haare. Für die Zähne kannte ich es noch nicht 😀 lg

    Gefällt 1 Person

  2. lisasblog2211 · November 14, 2016

    Cool, das muss ich doch auch mal ausprobieren, klingt sehr gut! ☺️

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s